Inhalt

  1. Installation
    1. Android-Smartphone
    2. iPhone
    3. Windows-PC
    4. Linux-PC
  2. Kontakte anfordern

XMPP mit Phönixmail nutzen

Dieser Artikel erläutert die empfohlene Art und Weise, den Chatdienst von Phönixmail zu benutzen. Tiefergehende Kenntnisse über XMPP sind nicht erforderlich.

Der Artikel empfiehlt der Einfachheit halber je nach eingesetztem System die Nutzung eines bestimmten Chatprogramms, um die Einfachheit und Übersicht zu gewährleisten. Neben den hier genannten Programmen gibt es eine Vielzahl weiterer, die hier nicht weiter aufgeführt werden, um den Artikel übersichtlich zu halten. Weitere Informationen können im Hintergrundartikel zu XMPP gefunden werden. Dem Grunde nach kann jedes XMPP-Chatprogramm mit Phönixmail genutzt werden.

Beim erstmaligen Start des jeweiligen Programms müssen die Zugangsdaten eingegeben werden. Die XMPP-Nutzerkennung („JID“) entspricht der auf @phoenixmail.de endenden E-Mail-Adresse; Alias-Adressen sind unzulässig. Das Passwort ist das Phönixmail-Passwort. Alle weiteren Zugangsdaten sollten die Programme automatisch finden, sie stehen aber auch separat zur Verfügung.

Der Chatdienst kann von mehreren Endgeräten gleichzeitig benutzt werden, d.h. eine auf dem PC begonnene Unterhaltung kann auf dem Smartphone fortgeführt werden und umgekehrt.

I. Installation

1. Android-Smartphone

Empfohlen ist die Installation der App Conversations über GooglePlay. Conversations kostet keine fünf Euro und ist die vermutlich beste Software für XMPP auf Smartphones. Die App ist quelloffene Software und kann über den alternativen Appstore F-Droid auch kostenlos bezogen werden.

2. iPhone

Empfohlen wird die Installation der App ChatSecure über den AppStore.

Hinweis: Bei der Konfiguration von ChatSecure bitte „bestehendes Konto benutzen“ wählen und nicht „neues Konto“. Der XMPP-Server von Phönixmail unterstützt keine Registrierungen.

3. Windows-PC

Empfohlen wird die Installation von Gajim. Von der Webseite kann ein Windows-Installer heruntergeladen werden.

4. Linux-PC

Empfohlen wird die Installation von Gajim über den Paketmanager der eingesetzten Linux-Distribution.

II. Kontakte anfordern

Da der Chatdienst von Phönixmail das Adressbuch des Smartphones nicht ausliest, weiß er über die gewünschten Kontakte nicht Bescheid. Der Aufbau der Kontaktliste („Roster“) erfolgt durch gegenseitigen Versand von Abonnementanfragen, auf deren Annahme hin der Kontakt dem Roster hinzugefügt wird und man die Berechtigung erhält, seinen Online-Status zu sehen. Für eine Abonnementanfrage ist es erforderlich, die JID des Partners einzugeben, die im Falle von Phönixmail mit der auf @phoenixmail.de endenden E-Mail-Adresse (keine Alias-Adressen) identisch ist.